AGB´s - Freies Hundetraining

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB´s

1. Der Teilnehmer versichert, dass sein Hund geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist.
Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz. Auf Verlangen des Trainers ist der Impfpass, die Anmeldebescheinigung und der Nachweis der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

2. Hunde mit ansteckenden Krankheiten dürfen am Training nicht teilnehmen. Der Trainer ist berechtigt bei Verdacht auf eine ansteckende Krankheit den Hund vom Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Halter die in Ziffer 1. geforderten Nachweise, auf Aufforderung des Trainers, nicht vollständig erbringt.
Chronische Krankheiten sind vor Beginn des ersten Trainings dem Übungsleiter mitzuteilen.

3. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet den Trainer umgehend über schon vorhandene oder auftretende auftretende Verhaltensauffälligkeiten, wie Aggressionen gegenüber Artgenossen, Menschen oder Tieren umgehend zu informieren. Zu diesen Auffälligkeiten zählen auch Angstverhalten, Panikattacken und Jagdambitionen.

4. Der Trainer ist über die Läufigkeit einer Hündin vor Beginn der Unterrichtsstunde zu unterrichten. Der Trainer behält sich vor läufige Hündinnen am Gruppentraining nicht teilnehmen zu lassen.

5. Der Einsatz von Hilfsmitteln, wie Schleppleinen, Halti, Reizangel etc. erfolgt auf eigenes Risiko. Stachelhalsbänder, Würger, Elektroschockhalsbänder ohne ähnliche tierschutzrelevante Hilfsmittel dürfen bei der Teilnahme am Training bei Freies Hundetraining nicht eingesetzt werden.

6. Es wir auf öffentlichen Gelände oder in Ortschaften geübt. Die Teilnahme am Kurs und der Freilauf des Hundes erfolgt auf eigenes Risiko. Eine Haftung des Trainers für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden gleich aus welchem Rechtsgrund wird ausgeschlossen, es sei denn es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor.
Der Halter/Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Verlangen des Trainers handelt.

7. Der Trainer übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Dies ist abhängig von den regelmäßigen Übungen des Hundehalters.

8. Die Kosten für das Training sind vor oder nach der Stunde in bar zu entrichten. Rechnung ist selbstverständlich möglich.

9. Der Trainer kann Unterrichtsstunden absagen, der Unterricht wird dann zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt.

Mail: martina@hatzinger.de
Mobil: 0151-20159904
AGB´s

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü